Sorry, your browser does not support inline SVG.

Aktuelle Informationen zu den Talsperren-Abgaben

Aufgrund der großen Zuflüsse und entsprechend steigender Stauinhalte war die Abgabe aus dem Talsperrensystem am Staubecken Heimbach sukzessive auf 40 m³/s erhöht worden. Durch die nachlassenden Zuflüsse zu den Talsperren hat sich die Situation aktuell wieder entspannt und die Abgabe kann wieder verringert werden. Die Höhe der Abgaben richtet sich nach dem für die Betriebsziele Hochwasserschutz und Wasserversorgung optimierten Betriebsplan für die Talsperren.

Der Wasserverband Eifel-Rur hat im Jahr 2022 die Hochwasserentlastungsanlage an der Rurtalsperre Schwammenauel saniert. Dabei wurden die Tunnelröhre unterhalb des Einlaufbauwerks in die Hochwasserentlastung und die anschließende, offen liegende Schussrinne saniert. Zum Schutz der Bauarbeiten wurde ein zusätzlicher Hochwasserschutzraum im Hauptsee der Rurtalsperre eingerichtet. Aus diesem Grund lag der Wasserspiegel im Sommer 2022 tiefer als gewöhnlich. Die fehlende Wassermenge ist durch die großen Zuflüsse der letzten Wochen wieder vollständig ausgeglichen worden.

Letzte Abgabeänderungen:

  • 26. Januar 2023
    Am Freitag den 27. Januar 2023 um 08:00 Uhr wird die Talsperrenabgabe auf 17 m³/s ab Staubecken Heimbach verringert.
    Die Abgabe wird zu jeweils rd. 50 % aus der Urfttalsperre und der Rurtalsperre entnommen.
  • 24. Januar 2023
    Am Mittwoch den 25. Januar 2023 um 08:00 Uhr wird die Talsperrenabgabe auf 25 m³/s ab Staubecken Heimbach verringert.
    Die Abgabe wird zu rd. 35 % aus der Urfttalsperre und zu rd. 65 % aus der Rurtalsperre entnommen.
  • 13. Januar 2023
    Am Samstag den 14. Januar 2023 um 08:00 Uhr wird die Talsperrenabgabe auf 40 m³/s ab Staubecken Heimbach erhöht.
    Die Abgabe wird zu rd. 42 % aus der Urfttalsperre und zu rd. 58 % aus der Rurtalsperre entnommen.
  • 13. Januar 2023
    Heute, am Freitag den 13. Januar 2023, um 09:00 Uhr wird die Talsperrenabgabe auf 25 m³/s ab Staubecken Heimbach erhöht.
    Die Abgabe wird zu 68 % aus der Urfttalsperre und zu 32 % aus der Rurtalsperre entnommen.
  • 12. Januar 2023
    Aufgrund der großen Zuflüsse und dem entsprechenden Einstau in die Talsperren wird die Talsperrenabgabe schon heute, am Donnerstag den 12. Januar 2023, um 11:00 Uhr auf 17 m³/s ab Staubecken Heimbach erhöht.
    Die Abgabe wird weiterhin zu 100 % aus der Urfttalsperre entnommen.

Aktuelle Änderungen der Talsperrenabgabe auch über Twitter: @HydrometrieWVER